Ausschreibungen - MoKo-Verlag

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Ausschreibungen

Für Autoren

Das MoKo-Jahrbuch

Achtung: Diese Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Autoren, die bereits im MoKo-Verlag veröffentlicht haben oder veröffentlichen werden.

Entstehen soll ein Werk der besonderen Art, dessen Hauptaufgabe darin besteht, den Verlag und dessen Autoren dem Leser näher zu bringen. Wer daran teinehmen möchte, der melde sich bitte zunächst in der eigens dafür eingerichteten Facebook-Gruppe an. Dort werden auch alle Detailfragen beantwortet, beziehungsweise diskutiert.
Einzureichen wäre eine Kurzgeschichte mit einem Umfang von 10-20 Manuskriptseiten, eine Vita, die idealerweise von der auf der Homepage abweicht und einen kleinen Klappentext (maximal 2-3 Sätze) zu der Geschichte.
Die Geschichte wird zunächst für genau einen Monat als Kurzgeschichte des Monats auf der MoKo-Homepage in den gängigsten eBook-Formaten zur Verfügung gestellt, dann wieder heruntergenommen. Nachdem 12 Geschichten beisammen sind, kommen diese zusammen mit Vita, eventuell einem Interview und mit Leseproben aus anderen MoKo-Veröffentlichungen in das besagte Jahrbuch.
Pro Jahr kann jeder Autor nur ein Mal teilnehmen, in den Folgejahren haben erst die Autoren Vorrang, die bislang noch nicht dabei waren. Ansonsten gilt das Motto, wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Natürlich werden die Texte erst dann veröffentlicht, wenn auch andere Werke der jeweiligen Autoren im Verlagsprogramm vertreten sind. Hier kannes dann tatsächlich zu Abweichungen in der Veröffentlichungsreihenfolge kommen. Ausschlaggebend ist zudem die Qualität der Texte.

Ein wichtiger Hinweis für alle, bei denen bereits jetzt die Dollar-Zeichen in den Augen aufleuchten, wäre jener:
Diese ganze Ausschreibung und die damit verbundenen Maßnahmen dienen ausschließlich der Werbung. Auch das Jahrbuch wird dann ohne Gewinnmarge vertrieben. Es handelt sich hierbei also um reine Fleißarbeit. Tantiemen wird es nicht geben. Ein Jahr nach Erscheinen des Jahrbuchs, gehen die Rechte automatisch an die Autoren zurück. Ein Belegexemplar gibt es auf jeden Fall.

Das ist eine laufende Ausschreibung, eine Deadline gibt es folglich nicht. Die Anmeldung in der genannten Facebook-Gruppe ist zunächst unverbindlich. Erst bei Abgabe der Texte sind die betreffenden Autoren dabei.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü