Derayes, Christopher - MoKo-Verlag

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Derayes, Christopher

Autoren > A-H

Der Autor Christopher Derayes wurde 1981 in Kärnten/ Österreich geboren. Durch seine Familie fand er sehr schnell Gefallen an Büchern, wobei es ihm bereits im zarten Alter von dreizehn Jahren Autoren wie Stephen King oder Clive Barker angetan hatten. Von diesen Vorbildern inspiriert begann er, selbst kurze Geschichten zu schreiben. Einer seiner Lehrerinnen gefielen diese so gut, dass sie ihm fortan erlaubte, statt der normalen Hausaufgaben im Deutschunterricht jeweils eine Geschichte zu schreiben.
Die Vorzeichen für eine Autorenkarriere standen also bereits damals ganz gut, doch trotz der Freude am Schreiben sowie einiger Gehversuche im journalistischen Bereich sah der junge Christopher Derayes seine Zukunft damals noch in einer anderen Kunstform - Der Musik. Deshalb geriet das Schreiben für die nächsten Jahre eher zur Nebensache, während er als Musiker in einer Heavy Metal Band tätig war.
Erst dreizehn Jahre später, nachdem er der Musik aus privaten und beruflichen Gründen den Rücken kehrte, widmete er sich wieder dem Verfassen von Kurzgeschichten. Zuerst waren diese nur für den Freundes- und Bekanntenkreis bestimmt, doch die überwiegend positiven Kritiken führten schließlich zu den ersten beiden Veröffentlichungen, „Ekstasen des Todes“, eine Extremhorror- Kurzgeschichtensammlung in Zusammenarbeit mit dem Autor Pjotr X und „Sünde“, einem Episodenroman, mit dem sich erstmals der eigene Stil von Christopher Derayes abzeichnete und der von Lesern und Presse durchwegs positiv aufgenommen wurde. Derzeit lebt Christopher Derayes in Bayern, wo er gerade an seinem nächsten Buch schreibt. Über den Fortschritt beim Schreiben informiert er regelmäßig auf seiner Seite.

Bei uns im Programm:
Angst - Band 16: Der Geruch des Wahnsinns


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü