eBook des Monats - MoKo-Verlag

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

eBook des Monats

Im Juli 2019:
Der Zyklus des Phoenix
von Doris E. M. Bulenda


Die Sonne brennt Tag für Tag, dörrt die Erde aus und entfacht riesige Waldbrände. Ein Wissenschaftler übersetzt einen uralten Text mit einer noch älteren Legende. Oder ist es mehr als das? Haben die ägyptischen Priester gute Gründe gehabt, ihr Wissen um die Gebete und Beschwörungen des Phönix weiterzugeben? Die Gefahr, die sich ihm nähert, bemerkt der alte Mann nicht, so vertieft ist er in diese Aufzeichnungen.

Dieses eBook können Sie sich während des gesamten Monats kostenlos über die nachfolgend aufgeführten Links herunterladen.

Download als EPUB
Download als PDF
Download als MOBI

Gerne dürfen Sie am Seitenende für unsere Autoren ein Feedback hinterlassen.

Die Autorin:
Doris E. M. Bulenda schreibt vor allem in den Genres Horror, Fantasy und Erotik. Oft sind die Grenzen fließend. Wer mehr von ihr lesen möchte, dem seien die folgenden Titel empfohlen:
Der Dämon und das Bauernmädchen
Ein diabolischer Plan
Gwyrn und Axtkämpfer Saxran auf erotischer Wanderung zwischen den Welten

Hinweis:
Bei dem vorliegenden Text handelt es sich um urheberrechtlich geschütztes Material. Jede Form des Weitervertriebs ohne schriftliche Zustimmung des Verlags ist untersagt und führt unweigerlich zu zivil- und/oder strafrechtlichen Maßnahmen.
Der Download und die Archivierung dieser Datei ist ausschließlich für persönliche Zwecke erlaubt.

Vorschau:
Im August 2019 präsentieren wir:

Renate Barth: Zwei Frauen aus Ost und West

Zwei Frauen werden in ein Umfeld hineingeboren, auf das sie keinen Einfluß haben, aber jede geht ihren nicht immer leichten Weg, immer vorwärts, nie zurück.
Kein Ereignis kann sie entmutigen, jede will das Beste, ohne ihr menschliches Gesicht zu verlieren.
Eine authentische Geschichte aus dem ehemals willkürlich geteilten Deutschland und dem wahren Leben zweier Frauen aus Ost und West.

Das eBook kann in der Zeit vom 01.08. bis 31.08. an dieser Stelle kostenlos heruntergeladen werden.

Ihr Feedback:
Gefiel Ihnen das eBook des Monats? Unsere Autoren freuen sich sicherlich über ein paar nette Zeilen, die Sie nachfolgend hinterlassen können.

6 Kommentare

Astrid Leutholf
2019-07-14 12:12:02
Liebe Doris, ich habe ZYKLUS DES PHOENIX gelesen. Eine wundervolle Geschichte, die mich auf mehr hoffen lässt von Dir. Die Flügel des Phoenix haben mich sozusagen in seinen Zyklus gezogen, so dass ich auf sei Wiedererwachen warte.
Doris Bulenda
2019-07-13 12:40:55
Liebe Marlies, liebe Olivia, liebe Karina und liebe Renate, vielen Dank für eure netten Worte. Freut mich sehr, dass euch meine Story gefällt und euch berührt hat.
2019-07-12 18:31:31
Hallo Doris
Mir gefällt nicht nur die Thematik des sogenannten "Phönix aus der Asche", die Du so mystisch in der Geschichte darstellst, sondern auch Dein Schreibstil. Ein wohliger Schauer breitet sich während des Lesens auf meinem Körper aus, der mich dennoch verbrennen will. Nun, wer kann schon wissen, welche Mythen oder gar Wahrheiten, sich in uralten, noch nicht gefundenen Papyri oder auf Tontafeln geritzt, befinden? Forscher, wie dieser alte Mann, sehen mit anderen Augen und fühlen sogar anders. Permanent fragt er sich, ,,bin ich der Phönix, jener aus seiner Asche emporsteigen wird, um den Zyklus zu vollenden?" Die Feuerwalze kommt immer näher, bis ...
Olivia J. Gray
2019-07-11 11:38:44
Liebe Doris, auch ich fand deine Geschichte sehr berrührend und spannend geschrieben, zudem regt sie sehr zum Nachdenken an. Eine gelungene erste Geschichte des Monats und eine wundervolle Idee! Vielen Dank!
2019-07-11 11:13:47
Schöne Idee mit dem ebook des Monats und sehr schöne Kurzgeschichte, liebe Doris. Danke dafür. Das Lesefieber stieg mit jeder Seite und ich fand erschreckend, wie der Zeitgeist von dir getroffen wurde. Wunderbare Geschichte, aber ich will hier auch nicht zu viel verraten. Bin nächsten Monat definitiv wieder dabei.
Renate Barth
2019-07-07 11:39:04
Liebe Doris, gerade habe ich deine Geschicht vom Feuervogel gelesen. Sie ist berührend, gerade für uns im Osten Deutschlands. Ich denke an den Großbrand im Brandenburgischen. Ja, da kommen Gedanken, wie die Trockenheit und die unwahrscheinliche Wärme im Frühjahr uns Menschen zu schaffen macht.
Es werden uns wohl keine Gebete helfen, sondern wir müssen unsere Einstellung zur Natur ändern. Du hast mit deiner Geschichte zweifellos zum Nachdenken angeregt, danke!
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü