Kuhtz, Jeremias: Wolkengefährt - Band 1: Insignien der Macht - MoKo-Verlag

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kuhtz, Jeremias: Wolkengefährt - Band 1: Insignien der Macht

Bücher > Fantasy

Eine fantastische Geschichte um eine ungleiche Freundschaft, die dadurch bestärkt wird, wenn dunkle Mächte nach ihr greifen.
Neben Jonathan enttarnte sich etwas. Es war ein Gefährt, das so aussah wie eine glatt geschliffene Wolke. Wahrscheinlich war es nicht von dieser Welt. Die Cockpittür öffnete sich, sodass ihn das Licht blendete, das aus dem Inneren kam. Zwei starke Hände ergriffen Jonathan und er wurde zwischen zwei Personen gesetzt.
Damit beginnt eine Reise, die Jonathan an die Grenzen seiner Fähigkeiten bringt und ihn erfahren lässt, was wahre Freundschaft bedeutet.


Leser-Feedback

Hat Ihnen dieses Buch gefallen? Unsere Autorinnen und Autoren freuen sich über Ihre Kommentare.
Die einzugebende E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und nur intern verwendet. Eine werbliche Nutzung erfolgt nicht.

Hinweis:
Verwenden Sie diese Kommentarfunktion nicht für Bestellungen, sondern nutzen Sie zu diesem Zweck unser Shopsystem oder das allgemeine Kontaktformular. Einserseits werden solche Kommentare häufig erst verspätet zur Kenntnis genommen, andererseits widerspricht die öffentliche Bereitstellung Ihrer Kontaktdaten jeder Datenschutznorm.

1 Kommentar

Astrid Leutholf
2021-10-08 10:30:12
JEREMIAS KUHTZ
WOLKENGEFÄHRT

Eigentlich beginnt dieser Tag wie jeder andere, Wecker, Frühstück, Schule und … George Ulbermann, der wohl meistgehasste und meist gefürchtete Schüler der Schule. Arrogant, selbstgefällig und bösartig zieht er auf dem Schulhof seine Kreise und wählt sich seine Opfer.
Doch heute wird kein Tag wie jeder andere, denn Jonathan stellt sich ihm aus einem ihm selbst unverständlichen Impuls heraus entgegen. Nur zu gern nimmt George die Herausforderung an und demütigt Jonathan vor allen.
Für Jonathan scheint es nur einen einzigen Ausweg zu geben. Wohin ihn dieser allerdings führt, wäre wohl selbst für George Ulbermann eine Nummer zu groß gewesen.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü